meinYogalehrer.de
Warum Yoga?

Warum Yoga?

Yoga kannst Du Dir als Werkzeugkoffer mit Tools vorstellen, die Dein Leben verbessern können. Dabei sind Yoga gleichzeitig Instrumente und der Zustand, welcher durch die Praxis der verschiedenen Yoga-Wege angestrebt wird. Der Zustand der Einheit und Harmonie. Einheit und Harmonie von Verstand, Gefühl, Wollen und körperlichem Wohlbefinden. Einheit mit anderen Menschen, der Welt, und letztlich unserem wahren Selbst, das das Selbst von allem ist, was wir in der Welt wahrnehmen können und alles darüber hinaus. Du solltest zu Beginn vielleicht nicht versuchen, alle Werkzeuge aus der Box auf einmal in die Hand zu nehmen und einzusetzen. Du kannst in Deiner Zeit und in Deinem Tempo ein Werkzeug nach dem herauszunemen und lernen,  es zu benutzen. Es gibt grobe und sehr feine Instrumente. Du selbst bestimmst,  welche Du nutzen möchtest. Es gibt keinen Wettbewerb. Als Einstieg wählen die meisten Yogins und Yogis Hatha-Yoga, den Yoga für die Körper.

Mal angenommen es gäbe ein System, das Dir Kraft und Energie liefert, Dein Selbstvertrauen und Deine Leistungsfähigkeit steigert und ein allgemein positives Lebensgefühl begünstigt. Ein System, das Dich Dich selbst als das sehen lässt, was Du tatsächlich bist, ein perfektes Wesen…

Viele Wege führen nach Rom. Ein über tausende Jahre funktionierender Weg zu einem besseren Leben ist Yoga. Yoga ist ein sowohl körperliches als auch spirituelles, nicht religiöses System, das sich ausschließlich um Dich selbst dreht.

Das Ziel des Yoga ist der Gewinn von Freiheit. Freiheit von Stress, Ängsten, Sorgen, Fremdsteuerung, Unbewusstheit. Andauerndes Glück, Zufriedenheit und Harmonie mit den Menschen und der Welt um Dich herum können Effekte sein, die Du durch Deine Yoga-Praxis erfährst.

Kennst Du das Gefühl innerer Zerrissenheit?

Manchmal will das Herz dies, der Verstand das und der Körper jenes. Yoga bedeutet unter anderem Verbindung. Du lernst, die verschiedenen Apekte Deines Körpers und Deines Geistes zu beobachten, zu verstehen, sie zu verbinden und zu harmonisieren. Du verstehst immer besser, warum Du denkst, fühlst und handelst wie Du es tust. Du erkennst die Kräfte und Mechanismen, die in Dir wirken und lernst, sie zu managen, statt von ihnen beherrscht zu werden.

Yoga gibt Dir Antwort auf die Fragen des Lebens: Wer bin ich? Wer bin ich nicht? Was soll ich hier? Was muss ich tun für anhaltendes Glück? Du kannst Yoga als Instrument nutzen, das Dich zu innerer Ruhe, Gelassenhheit und zu Geborgenheit in einem unerschütterlichen Selbstverständnis führt. Dein Körper und auch Dein Geist gewinnen durch Yoga an Flexibilität und Stärke.

Yoga funktioniert wie ein Stoßdämpfer, der Dir hilft, das Leben in all seinen Facetten besser zu meistern.

Für Menschen auf dem spirituellen Weg ist Yoga ein oft unverzichtbares Mittel, den eigenen Geist zur Selbstverwirklichung zu führen, ihn darauf vorzubereiten, zu verstehen. Erleuchtung zu verstehen, ist der erste Schritt, erleuchtet zu leben, schon schwieriger. Das ist harte Arbeit und die Yogawege helfen uns dabei.